Mittwoch, 27. Mai 2009

Es war einmal .....

In Süd-Wales

im 19. Jahrhundert.

Die gute alte Zeit...

...mit heimeligen Läden

...wohl sortiert...

... mit Dingen, die uns heute noch glücklich machen....

Menschen, die wieder fast ausgestorbene Berufe aufleben lassen.....
...naturale Zeugnisse, die zeigen, wie wichtig "Mutter Erde" fürs Überleben war.

Gärten, die nicht nur Essbares sondern auch frisch duftende Wäsche hervorbrachten...

...Öfen, die Wärme brachten.....

...Räume, die von viel sozialer Nähe "berichten"



Die Einfachheit von ihrer schönsten Seite....

... von ihrer begrenzten Seite....

... von ihrer äußeren Seite...

.... von ihrer ganz innersten Seite....


... eines wallisischen Arbeiterdorfes aus dem 19. Jahrhundert.
Wie geht es Euch bei diesen Bildern? Was erwecken sie in Euch - Wie fühlt ihr Euch bei deren Betrachtung?
Ich freue mich auf Eure "Impressionen"

Kommentare:

SpinningMartha hat gesagt…

Liebe Sandra,
wunderschön wieder Deine Bilder von der Englandreise, ich freu mich immer über die Fortsetzung! Und das Museum ist einfach so richtig heimelig, ich mag sowas sehr. Du scheinst daran auch Deine Freude zu haben; vielleicht würde Dir dann auch das Freilandmuseum Wackershofen bei Schwäbisch Hall gut gefallen? Da bin ich gern und oft.
Ganz liebe Grüße
Christine

Bellavien hat gesagt…

Wunderschöne bilder von Wales. Liebe grusse von Sweden ;o)