Montag, 27. Oktober 2008

Es waren einmal ...

... 2 Knäuel edelster Wolle - Merino mit Seide -
Grau: Traub-Wolle, Rosa: eingefärbt von Christine


... dann das Modell St.-Vincent-Cloche

... eine wundervolle Rose von Christine eben in der von ihr eingefärbten Wolle (ein Geschenk für mich auf das ich ganz stolz bin!)


Das fertige Werk:

Eigentlich mag ich keine gefilzten Sachen - ABER: Hutmodelle und dieses Material für mich ein Schwachpunkt. Es werden bestimmt noch einige folgen.

Kommentare:

Rosige Zeit hat gesagt…

Ist der schön! Und so liebevoll, das Röschen! Ich fange gerade auch an zum Mützenfan zu werden....

Ganz liebe Grüße, Kerstin

Gundel hat gesagt…

Das ist ja ein Traumhut...verkaufst Du so etwas auch?
Herzliche Grüße
die Gundel

Ele hat gesagt…

Liebe Sandra,
hast du schon einmal überlegt, dich als Hutmacherin zu verdingen? :o)
Du hättest in den großen Modemetroplen dieser Welt bestimmt gute Chancen und deine Modelle würden wohl reißenden Absatz finden...dieses ist ganz zauberhaft geworden.

Bewundernde Grüße
von Gabriele

rike hat gesagt…

ein hut, so recht gemacht: für elegante teestunden. im stile der zwanziger jahre.
aus wunderschönem material liebevoll gefertigt.
viel freude beim ausgehen. lass dich bewundern!
und genieße das gefühl, dass neben deiner eigenen liebe in diesem teil noch ein wunderbares stück freundschaft steckt.

alles liebe!

rike.

vincibene hat gesagt…

Traumhaft! Material und Modell!

Schau doch mal bei mir vorbei, ich habe etwas für Dich!

LG
Chris

wollixundstoffix hat gesagt…

Das ist ein toller Hut geworden. Die Farben sind sehr schön. Das edle Grau, kombiniert mit dem feinen Rosa. Die Blume hat den richtigen Stil. Die Wolle sieht aus als hätte es große Freude bereitet sie zu stricken. Ich bin auch immer dankbar um jeden Knäuel Wolle, den ich mit Spass verstricken kann. Unbekannterweise liebe Grüße von Monika
Da ich Deinen Blog sehr schön finde - darf ich dich denn verlinken?

Sunday Roses hat gesagt…

...ich finde du hast ein richtiges "Huttalent", der ist wirklich super schön geworden. Mir steht sowas leider überhaupt nicht. Dafür aber meinen Töchtern, deshalb bekommen die noch ein paar Hütchen verpasst "lach".
Ich finde du solltest aus deinem Talent was machen. Die lassen sich bestimmt gut verkaufen...
LG
Beate

Vintage Shabby Cottage hat gesagt…

Einfach traumhaft schön. So ein feines Teil fehlt noch in meiner Sammlung - liebe Hüte über alles.

Liebe Grüße Christina

Krawuggl hat gesagt…

Genau die Hutform mag ich auch so gern, erinnert mich immer an die Zwanziger-Jahre-Mode mit den hübschen Kleidern, dem Bubikopf und den verruchten Zigarettenspitzen. Jahre hab ich nach solch einem Hut gesucht und jetzt, da ich durchs Internet mitkrieg, sowas kann man selber machen, hab ich endlich auch die Einsicht, daß mir Hüte überhaupt nicht stehen. Leider. Denn deiner ist zu schön und den würd ich auch gern tragen.
Viel Freude damit und viele neidische Blicke!

Barbara hat gesagt…

wunderschön....ohhh....wäre ich doch nur ein Huttyp...dann .....aber.....
na ja,so bewundere ich eben andere Köpfe und deren Hüte...grrr..

Susanne hat gesagt…

Der Hut ist wunderschön geworden. Ich mag die Form auch sehr gerne, obwohl diese Art von Kopfbedeckung gar nicht zu mir passt.
Gibt's nochmal ein gemodeltes Bild?
Liebe Grüße
Susanne

Vanda hat gesagt…

Ein sehr schon Hut!Schone farbe! Einfach Schon!Compliment!