Mittwoch, 18. Februar 2009

London - Klappe - die Zweite

Unser Zimmer am anderen Morgen

Wir mußten es verlassen

doch zuvor - Aufräumen unserer Schlafstatt


und Koffer packen - denn ...

... es geht los Richtung Süd-Wales - beginnend mit einer Stadtrundfahrt durch London -

auf die ich Euch jetzt gerne mitnehme.


Starten wir:

Vorbei an Londons Hauptattraktion...


Ihr kennt sie - House of Parliament - vom Bus aus fotografiert. An einem Tag mit typisch London-Wetter.

Hier Big-Ben von der anderen Seite - angeflankt von London-Eye.

Es ist beeindruckend - von allen Seiten

Unsere Reiseleiterin und unser Gruppenleiter haben uns prima während der Fahrt unterhalten und informiert.


Ich liebe die roten Busse und als kontrast dazu den Londoner Himmel. Es sind Farbtupfer, die immer wieder für gute Laune sorgen.


Sie machen sich im Straßenbild von London einfach gut.



Auch das ist London - Verkehrsgewirr, tolle Häuserfassaden und mittendrin Statuen.


Dieses ist das älteste Haus von London - beim Großen Brand konnte es gerettet werden.
Leider musste das Fotografieren schnell gehen - trotz roter Ampel - wir hätten es sonst verpassen können. Aber das muss man gesehen haben! Und muss es im Fotoalbum haben.



Selbstverständlich kommt keiner an dieser Kirche vorbei. Wir konnten diesmal St. Pauls nicht von innen besichtigen - geschlossen wegen Renovierungsarbeiten.

Ihr seht - auch wir sind mit einem roten Bus gekommen - er hat uns 11 Tage lang gut durch England und Süd-Wales "chauffiert". Mit diesem haben wir auch unsere Stadttour durch London unternommen. Hier stehen wir auf einem Parkplatz vor St. Pauls.


Und immer wieder ROT in der Stadt.

Das kennt Ihr alle - London Tower.
Kennt Ihr auch die Geschichte mit den 7 Raben, die darin wohnen?
Nein?
Es heißt der Legende nach, dass die Monarchie untergeht, wenn die Raben jemals den Tower von London verlassen. Deshalb sind die Raben wichtig. Sie werden am Wegfliegen gehindert (Flug-Federn werden entfernt) und es werden immer mehrere Raben dort gehalten. Sie dürfen sich frei bewegen und haben ein imposantes Rabenhaus.
Ja - Rabe oder Elster sollte man sein -
sowohl das Rabenhaus als auch die Kronjuwelen-Ausstellung sind schön und atemberaubend.
Ich habe sie 1986 das Erste Mal gesehen. Bei dieser Reise war jedoch eine Besichtigung nicht vorgesehen.

Das folgende Bild:
London Cucumber - Londons "Gurke" auf dem Gelände des London Tower - entworfen von Sir Norman Foster. Ein Bürohochhaus im Finanzdistrikt - für 630 Millionen GBP verkauft. Ein super imposantes Gebäude.

Aber nicht so imposant, wie dieses Bauwerk, das man einfach gesehen haben MUSS.

Wir nähern uns immer mehr....

und sehen deutlicher die Einzelheiten....


Das helle (türkis)blau hat an diesem Tag leider nicht so geleuchtet wie sonst - die Sonne hat gefehlt....


Nichst desto trotz haben unsere Augen geleuchtet, als wir durchfahren durften....

eine bleibende Erinnerung!


Auf der anderen Seite der Brücke steht dieses "Überbleibsel" aus der Römerzeit. Nicht weit weg vom Tower - die alte originale Stadtmauer von "Londinium", von den Römern ca. 47 n.Chr. gegründet.

Dann - einmal "ums Carrée" - angekommen bei St. James's Palace.
Hier passend zur kleinen "Changing the guard".


Schon von weitem hört man sie kommen - im Gleichschritt - begleitet von Pferdehufen und lauten Kommandos.


Und dann, wenn alles vorbei ist, darf man sie auch wieder fotografieren.

Wenn ich heute dieses Bild ansehe, kann ich es kaum glauben, wie "klein" unser Sohn vo kurzem noch war - und heute ist er ein junger Mann - verrückt, was sich in kurzer Zeit alles verändert und wie schnell groß und erwachsen die Kinder werden.
Nach dieser Begegung wollte unser Sohn jedenfalls Bärenfell-Mützen-Träger werden.
KLAR - oder?


Gleich um die Ecke von St. James's Palace ist diese tolle Weinhandlung - auch ein sehr altes Haus aber nicht das Älteste. Das habe ich Euch vorher schon gezeigt.



Weiter durch die Stadt in Richtung Autobahn sind wir bei "Fortnum & Mason" vorbeigekommen. Ich kenne dieses Geschäft von früher. Es ist umwerfend.
Was ist Fortnum & Mason?
Die Steigerung von Feinkost Böhm, Käfer, Dallmayer, KaDeWe und ....
ich weiß es nicht - jedenfalls fällt man bei Eintreten fast um, weil man es gar nicht fassen kann, was einem dort begegnet.
Das Geschäft liegt zwischen Picadilly Circus und Green Park, genau an Picadilly (Road).

Einmal noch um Trafalgar Square - das Herz von London...


... natürlich bei Harrod's vorbei (leider diesmal nur vorbei - aber ich kenne auch dieses Geschäft von meinem letzten London-Besuch).
Hier haben wir uns von unserer Reiseleiterin verabschiedet und haben uns direkt auf die Autobahn gemacht - in Richtung Süd-Wales.

Angekommen sind wir gegen 16.00 Uhr und haben zuerst einmal unser Zimmer bei unseren Freunden "in Beschlag" genommen.
Ich war richtig kaputt nach diesem Tag und froh - angekommen zu sein.
Ich habe noch nicht erwähnt, dass ich auf der Fahrt von zu Hause in Richtung Calais in der Nacht eine Blasenentzündung bekommen habe.
Die erste überhaupt. Und das auf einer Reise!
Es war alles dabei - Irre Schmerzen - Fieber - Übelkeit .....
Und wir waren mit Medikamenten nicht sonderlich gut ausgerüstet. Wer denkt auch an so was, wenn man es noch nie hatte?
Meine Mutter hat mich mit Paracetamol versorgt - aber es hat nicht wirklich geholfen.
Bis zur Rückfahrt habe ich das mit mir herumgeschleppt und mußte hier als erstes zum Arzt.
Wahnsinn - einfach Wahnsinn war das.
Aber ich werde weiter berichten. Im nächsten Reiseteil.

Kommentare:

belles choses hat gesagt…

Vielen lieben Dank für die kleine Reise! Ich war schon zweimal in London, ist aber lange her und war jedesmal zu kurz. Am liebsten würde ich gleich eine Reise dahin buchen! Und dann gleich im Anschluss noch Dorset, Cornwall, Lake District, Schottland, die Kanalinseln... ja ja, schön wär's! Mein Sohn ist übrigens 9, also wohl in einem ähnlichen Alter wie deiner auf dieser Reise. Wenn ich denke, wie schnell die Zeit vergangen ist (gerade hörten wir doch noch Benjamin-Blümchen-Kassetten auf jeder Autofahrt)... nochmal so lang, und er fährt Auto und führt bald sein eigenes Leben. Daher genieße ich die Zeit und versuche, nicht so viel drüber nachzudenken. Das macht bloß wehmütig und hilft ja schließlich nichts. Die Zeit vergeht, so oder so.
Deine Socken sind toll und wegen des Materials wahrscheinlich nicht kratzig (?). Falls das so ist, wäre ich über einen kurzen Hinweis dankbar. Würde dann vielleicht auch mal wieder zu den Nadeln greifen.
Ich hoffe, du hast die Sache mit der Blasenentzündung in den Griff bekommen. Ich selbst hatte damit jahrelang zu tun und kann dir nachfühlen.
Liebe Grüße,
Angelika

wollixundstoffix hat gesagt…

Oh, da will ich auch noch hin. Aber jetzt geht es erst mal nach PARIS mit meinem Französischkurs. Im Mai. Nicht weit weg von mir.
lg monika

rike hat gesagt…

das hat was. so hier sitzen. mit milch kaffee. und deinen spuren folgen!

alles liebe. wünscht rike.

Susanne hat gesagt…

Tolle Bilder und eine ganz eigene Stimmung... vielen Dank für diese kleine Reise. London, ach, da muss ich auch mal hin!
Liebe Grüße
Susanne

Musenkind am Meer hat gesagt…

Eine spannende kurzweilige Reisereportage, die Lust auf diese faszinierende Stadt macht. Toll!

Liebe Grüße
Cornelia

handgemalte Herzensträume hat gesagt…

oooh ! WAHNSINN!!!
so tolle reise und es gibt noch mehr ? du glückliche !!
eine faszinierende reportage !
DANKE !!

viele liebe grüße
barbora